Biochemie und Meditation

“Wenn deine Gedankenwellen  zur Ruhe kommen, veränderst du die Biochemie  deines Körpers.”

Meditation ist eine mentale Übung, , die dazu beitragen kann, Stress und Angst aus dem täglichen Leben zu reduzieren und ein allgemeines Gefühl von Frieden, Entspannung und Zufriedenheit zu kultivieren.  In vielen  Studien  wurde zwischenzeitlich dargelegt, wie Meditation den Körper auf molekularer Ebene beeinflussen kann.  Im Bereich der Biochemie,  der Chemie des Lebens, zeigen sich  Ergebnisse der Ebene von auf niedermolekularen Metaboliten, die grob als natürlich produzierte Moleküle definiert werden, die weniger als etwa 1000 Da (atomare Masseneinheit) wiegen. 
Die Ergebnisse zeigen, dass Meditation Hormone und Neurotransmitter wie Cortisol, Dehydroepi-Androstron, Serotonin, Melatonin und Epinephrin signifikant beeinflussen kann.  Einige gängige und moderne experimentelle Techniken, die für diese Studien relevant sind, werden ebenfalls diskutiert, sowie einige Herausforderungen bei der genauen Interpretation der Ergebnisse. 
Insgesamt kann das Verständnis der Wirkungen der Meditation auf molekularer Ebene zu einem detaillierteren Verständnis ihrer physiologischen Wirkungen führen, da bekannt ist, dass viele der betroffenen Moleküle mit Veränderungen der Stressreaktionen und der Stimmung in Verbindung stehen.
Daube, William C. and Jakobsche, Charles E. (2015) “Biochemical Effects of Meditation: A Literature Review,” Scholarly Undergraduate Research Journal at Clark: Vol. 1 , Article 10.https://commons.clarku.edu/surj/vol1/iss1/10

#Mentaltraining #Ayurveda #Gesundheit #Immunsystem  #Charisma #Biochemie #Resilienz #Erfolg #Potentialentwiklung #Personalpower #Stress #Bildung #Yoga #Meditation #Vitalselfmeditation #Blog #Zufriedenheit #Entspannung
Vital Self Meditation
meditierstduschon.de  | vitalselfmeditation.com
Seminare, Workshops, Vorträge und Ausbildungen Joachim Nusch /  joachim-nusch.deChat auf WhatsApp über +49 173 7755180https://vimeo.com/vitalselfmeditation