Es geht nur durch eine grundlegende innere Bewusstseinstransformation

Wir brauchen einen gemeinsamen öko-utopischen Bewusstseins-Ansatz


Davos 2020.

Was ist von der Jubiläums-Ausgabe des Weltwirtschaftsgipfels in Davos – WEF – zu erwarten? Welche Forderungen sollten Bürger und die Wirtschaft an die Politiker und Leader der Elite stellen? Und welche Entwicklung steht uns in den neuen 20er Jahren bevor?

Verstand ist nicht Wissen. Wissen ist Bewusstsein. Was wir brauchen, ist eine Gesellschaft des reinen und ungetrübten Verstandes, eine Bewusstseinsrevolution, und die Initialzündung muss jetzt kommen, und dies sollte aus Europa geschehen. Aus Indien kommt sie allemal.

Eine fatale und teils chaotische Informationsgesellschaft, die wir in den vergangenen 30 Jahren rasant gebaut haben, kann nicht mit einer algorithmischen Wissensgesellschaft und Algorithmokratie kompensiert werden.

Wir stehen vor Zeiten der Spaltung. Auf der einen Seite die Kluft zwischen Arm und Reich und womöglich der Wegfall der stabilen Mitte. Auf der anderen Seite eine starke Entwicklung, bei der sich Menschen des”Systems” entziehen, gemeinsam in Kommunen leben und sich auf Yoga, Spiritualität, Transzendenz und die Gestaltung partizipierender Kulturen fokussieren. Eine nachhaltige Stabilität der Gesellschaft kann nur erfolgen, wenn der innere Zusammenhalt auf der Ebene eines universellen, allverbindenden  Bewusstseins geschaffen wird.

Change begibs within

Vital Self Meditation. The Light of Varanasi

https://www.n-tv.de/21517674